Alaska

Alaska Reisen

Reiseangebote Alaska (8 Reiseideen)

Suche verfeinern



Für welche Reiseart interessieren Sie sich?

Unsere Reiseexperten

Eckard Dehn

Reisebüro Dortmund - Explorer Fernreisen
Tel: 02 31 / 48 82 83 11
Email schreiben

Rita Theissen-Samari

Reisebüro Frankfurt - Explorer Fernreisen
Tel: 0 69 / 13 38 97 37
Email schreiben

Birgit Tomesch

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben

Susanne Herbst

Reisebüro Nürnberg - Explorer Fernreisen
Tel: 09 11 / 2 49 16 12
Email schreiben

Vera Wilhelm

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 03
Email schreiben

Reisen individuell anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.


Lassen Sie sich inspirieren!

Sie wissen noch nicht genau, wohin die Reise gehen soll und was Sie alles erleben möchten? Dann lassen Sie sich einfach noch ein wenig inspirieren!


Sehenswürdigkeiten in Alaska

Hier finden Sie eine Auswahl der Sehenswürdigkeiten in Alaska, die Sie auf unseren Alaska Reisen entdecken können!



Aktuellen Katalog anfordern

Fordern Sie unsere aktuellen Kataloge und Sonderbroschüren jetzt kostenlos an.

Zu den Katalogen


ESTA

Auf der Website des elektronischen Reisegenehmigungssystems "Electronic System for Travel Authorization"" können Sie online den notwendigen Antrag auf Erteilung einer Reisegenehmigung für die Einreise in die USA stellen.

Zur ESTA Website


Warum Explorer Fernreisen?

Neben unserem Know-How gibt es viele gute Gründe, warum Sie Ihre nächste Reise bei Explorer Fernreisen buchen sollten. Zu den Vorteilen

Reiseziele in Alaska

Der US-Bundesstaat Alaska macht ungefähr einen Fünftel der Gesamtfläche der USA aus. Trotzdem hat der Bundesstaat im hohen Norden nur ca. 700.000 Einwohner, wovon die meisten in den Städten Fairbanks, Anchorage und Juneau leben. Die Region bietet Besuchern Erlebnisse der absoluten Superlative - hier befinden sich nicht nur der höchste Berg Nordamerikas, sondern in Anchorage auch der größte Wasserflughafen der Welt, die höchsten Gezeitenunterschiede, die weltweit höchste Population an Grizzlybären und Weißkopfseeadlern und mit dem Yukon River einer der längsten Flüsse der Welt. Lassen Sie sich bei einem Besuch sowohl an Land als auch auf dem Wasser inmitten der unberührten Wildnis Alaskas und in dessen Nationalparks von 3.000 Flüssen, 3 Millionen Seen und 100.000 Gletschern verzaubern.

Anchorage

Das Tor zu Ihrer Alaska Reise! Mit knapp 300.000 Einwohnern bietet Anchorage alle Annehmlichkeiten einer Großstadt und ist dennoch unmittelbar von Wildnis umgeben. Sollten Sie sich für die Geschichte der Ureinwohner des Landes interessieren, finden Sie bei einem Besuch im Native Heritage Center der Stadt alle Informationen hierzu. Vom weltgrößten Wasserflughafen Lake Hood können Ihre Abenteuer per Buschflugzeug starten. Anchorage erreichen Sie per Flug nach ca. 16 Stunden von Deutschland aus.

Fairbanks

Endlose Weite und Wälder bis zur Arktis, kristallklare Flüsse und das beeindruckende Leuchten der Polarlichter rund um Fairbanks entdecken. Die einstige Goldgräberstadt Fairbanks ist der Ausgangspunkt in den Hohen Norden und lockt im Sommer mit warmen, hellen Mittsommernächten und im Winter mit Touren per Hundeschlitten oder Schneemobil. Besuchen Sie zum Beispiel die stillgelegte Goldmiene Gold Dredge No. 8., um mehr über die Geschichte der Stadt Fairbanks zu erfahren. Auch im Winter wird es in Fairbanks auf keinen Fall langweilig, denn dann finden Eisskulpturen-Wettbewerbe und das berühmte Schlittenhunderennen „Yukon Quest“ in dem Ort statt. 

Denali-Nationalpark

Dieser einzigartige Nationalpark ist zweifelsohne eines der Highlights eines jeden Alaska Urlaubs und mit seinen ca. 24.000 km² eines der größten geschützten Ökosysteme der Erde. Außerdem befindet sich der höchste Berg der USA, des Mount McKinley, hier. Egal ob eine Wanderung, eine Mountainbike-Tour, Bergsteigen, Rafting, Angeln oder die Beobachtung der fantastischen Tierwelt Alaskas - der Denali Nationalpark ist das ultimative Reiseziel für jeden Naturliebhaber. Unweit des Nationalparks erstreckt sich idyllisch am Zusammenfluss der Flüsse Susitna, Chulitna und Talkeetna das einstige Goldgräberstädtchen Talkeetna, das Raftern und Bergsteigern als beliebter Ausgangspunkt für Touren in den Naturpark dient. Den wunderschönen Denali Nationalpark erreichen Sie von Anchorage über den Seward Highway auf einer Strecke von ca. 355 Kilometern mit atemberaubenden Aussichten über Fjorde und Berge. Halten Sie an den vielen, wunderschönen Aussichtspunkten an und vergessen Sie nicht die Kamera!

Kenai-Halbinsel

Die Kenai-Peninsula, südlich von Anchorage, ist ein landschaftliches Kleinod mit türkisfarbenen Flüssen und Seen, eingerahmt von imposanten Bergen. Hier liegen vier Naturschutzgebiete – Chugach Natio­nal Forest, Kachemak State Park, Kenai Fjords Nationalpark und Kenai National Wildlife Refuge – mit einem Wegenetz von mehr als 700 Kilometern, die Sie entdecken können. Nehmen Sie zum Beispiel an einer Fahrt entlang des Cook Inlet Richtung Homer teil, die atemberaubende Ausblicke auf die Vulkanberge der Aleutian Range bietet. Das quirlige Hafenstädtchen Seward ist das Tor auf Ihrer Alaska Reise zum Kenai Fjords Nationalpark.

Valdez

Der Ort Valdez liegt, eingerahmt von imposanten Bergen, am Prince William Sound, einem weitläufigen Gebiet von geschützten Wasserstraßen, Inseln, Fjorden und 10.000 Gletschern. Mit etwas Glück sind Wale, Delfine, Seeotter und Seelöwen zu beobachten. Hier liegt auch der gigantische Columbia Gletscher, dessen Front 6 Kilometer breit und 65 Meter hoch ist, den Sie an einem Tag auf jeden Fall besuchen sollten. Von Valdez aus sind spektakuläre Bootstouren in diese Eis- und Gletscherwelt möglich. Der Fischreichtum seiner Gewässer macht Valdez auch bei Sportanglern begehrt.

Juneau

Alaskas Hauptstadt liegt in der Inside Passage, malerisch zwischen hohen Bergen und dem Gastineau Kanal und ist nur aus der Luft oder übers Wasser erreichbar. Im Hafenviertel herrscht reges Treiben durch Fischerboote, Wasserflugzeuge und Kreuzfahrtschiffe. Die Hauptattraktion, der Mendenhall Gletscher, liegt direkt außerhalb Juneaus. Eine Gondelfahrt auf Ihrem Alaska Urlaub auf den Berg Mount Roberts belohnt mit einem wunderschönen Panoramablick über Hafen und Bucht. Juneau ist auch das Tor zum Glacier Bay Nationalpark, in dessen Gewässer 16 imposante Gletscher münden.

Haines & Skagway

In der kleinen Stadt Haines, eingebettet in eine imposante Bergkulisse, drängeln sich jeden Herbst über 3.000 Weißkopfadler im Chilkat Bald Eagle Preserve, in Erwartung einer späten Rückkehr der Lachse. In die Goldgräberzeit zurück versetzt fühlt man sich in dem Ort Skagway mit seinen Saloons, Holzbürgersteigen und einer Wildweststadt Kulisse. Im Klondike Gold Rush National Historical Park wird anschaulich an den großen Goldrush erinnert. Auch ein Ausflug mit der historischen Dampflok, der „Yukon & Whitepass Railroad", während Ihres Alaska Urlaub trägt hierzu bei.

Glacier Bay National Park & Preserve

Glacier Bay Nationalpark

Der Glacier Bay National Park liegt im Südosten Alaskas und östlich der Städte Juenau und Haines. Die Küste ist umrahmt von Bergen und unendlicher Weite. Der Park kann nur über den Luft- oder Wasserweg besucht werden und die typischste Reiseroute ist über die Inside Passage mit einem Kreuzfahrtschiffen. Der Glacier Bay National Park gehört zu den beliebtesten Regionen in den USA und Alaska, denn vor 200 Jahren war die gesamte Region noch mit Eis bedeckt. Heute ist von mächtigen Gezeitengletschern, üppigen Regenwäldern, vielfältigem Artenreichtum, Schwarz- und Braunbären, Walen, Robben, Lachse, Adler und mehr als 200 Vogelarten alles vorhanden. Verbringen Sie einen Tag damit, den Park zu erkunden und entdecken Sie die Tierwelt Alaskas. Einfach schön!

Die schönsten Reiserouten für Ihren Alaska Urlaub

  • Glenn Highway National Scenic Byway: Die ca. 220 Kilometer lange Route führt Sie nördlich von Anchorage bis hin zu den majestätischen Talkeetna Mountains. Genießen Sie spektakuläre Aussichten auf Gletscher, Berge und Flüsse.
  • Alaska Marine Highway: Warum immer mit dem Mietwagen die Gegend erkunden? Rund um die berühmte "Inside Passage", des Prince William Sounds und der Aleuten-Insel verbindet ein ein ausgeklügeltes Fährsystem die vielen kleinen Ortschaften. Schnappen Sie sich vor Ort ein Fahrrad oder erkunden Sie zu Fuß die kleinen Hafenstädte.
  • Seward Highway: Die bekannte Route führt Sie von Anchorage in den Denali Nationalpark, vorbei an tollen Aussichtspunkten auf die imposante Landschaft, die zu einem Zwischenstopp einladen.
  • Steese Highway: Diese Route verbindet Fox zu Circle und bringt Sie in die Nähe des arktischen Kreises. Besonders im Sommer ist die Region empfehlenswert, denn dort können Sie die berühmte Mitternachtssonne erleben. Entspannen Sie außerdem in heißen Quellen und genießen Sie die Landschaft im hohen Norden von Alaska!
  • Copper River Highway: Der kurze Copper River Highway führt Sie von dem Alaska Marine Highway Terminal zur Million Dollar Bridge. Sie fahren u.a. entlang der verlassenen Eisenbahnlinie, die früher Kupfer aus dem Copper River transportierte und es erwarten Sie einzigartige Aussichten in die unberührte Wildnis Alaskas. Halten Sie immer wieder an, um die beeindruckenden Ausblicke zu genießen.
  • Richardson Highway: Diese Route ist in eine nördliche und südliche Reiseroute unterteilt. Auf der nördlichen Strecke, die Sie nördlich von Anchorage von Fort Greely nach Fairbanks bringt, passieren Sie die kleine Stadt North Pole. Besuchen Sie das Haus von Santa Claus und bestaunen Sie die riesige Statur im Ort. Auf der südlichen Route zwischen Valdez und Glenallen erwarten Sie eine der schönsten Landschaftsbilder Alaskas. Vorbei am Worthington Glacier und am Copper River sollten Sie immer die Augen aufhalten - hier erleben Sie Alaskas Tierwelt hautnah.

Beste Reisezeit für Ihren Alaska Urlaub

Die beste Zeit Alaska zu besuchen, ist in den Monaten Juni bis Oktober. Dann sind die Temperaturen mit denen von unseren nordeuropäischen Ländern vergleichbar. Schnee finden Sie nur auf den Berggipfeln und die Tage sind deutlich länger. Aber auch im Winter wird Sie Alaska auf Ihrer Reise verzaubern. Beobachten Sie bei Nacht die Nordlichter, gehen Sie auf Hundeschlittenfahrten, erleben Sie die eingeschneite Landschaft und feiern Sie zahlreise Feste mit den Einheimischen. Beachten Sie bei Alaska Reisen im Herbst und Frühling, dass es in allen schon oder noch Regionen zu Schnee- und Frost kommen kann. Nehmen Sie sich außerdem mindestens 2 Wochen Zeit Alaska zu erkunden! Kommen Sie gemeinsam mit uns auf eine abenteuerliche Reise nach Alaska!

Alaska Reisebericht unserer Reiseexpertin