Guatemala

Guatemala Reisen

Guatemala liegt quasi in der Mitte Zentralamerikas. Das Land ist kulturell und landschaftlich hochinteressant. Noch heute leben die Maya, die fast die Hälfte der Bevölkerung Guatemalas ausmachen, traditionell ihre Kultur. Sehenswerte Anziehungspunkte sind der Atitlán-See, die Kolonialstadt Antigua, die antike Mayastadt Tikal sowie der Lago Izabal mit dem Rio Dulce. 

In dem Land finden Sie zahlreiche Klimazonen, die eine reiche Flora und Fauna hervorbringt. Besuchen Sie auch die farbenprächtigsten und spannendsten Wochenmärkte Guatemalas wie den Chichicastenango oder einfach Chichi genannt. 

Weiterlesen

Reiseangebote Guatemala (5 Reiseideen)

Suche verfeinern



Für welche Reiseart interessieren Sie sich?

Unsere Reiseexperten

Oliver Wisniewski

Reisebüro München - Explorer Fernreisen
Tel: 089 12 22 499 14
Email schreiben

Birgit Tomesch

Reisebüro Düsseldorf - Explorer Fernreisen
Tel: 02 11 / 9 94 91 02
Email schreiben

Reisen individuell anpassen

Sie können alle unsere Reisen nach Ihren individuellen Wünschen anpassen. Sprechen Sie einfach mit unseren Reiseexperten oder senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.


Lassen Sie sich inspirieren!

Sie wissen noch nicht genau, wohin die Reise gehen soll und was Sie alles erleben möchten? Dann lassen Sie sich einfach noch ein wenig inspirieren!



Reiseinformationen Guatemala

Bestimmungen rund um Corona, notwendige Reisedokumente, Visabestimmungen, Ein- und Weiterreise, Gesundheit und viele weitere Informationen zu Ihrem Reiseland.


Darum Explorer Fernreisen:

Neben unserem Know-How gibt es viele gute Gründe, warum Sie Ihre nächste Reise bei Explorer Fernreisen buchen sollten. Zu den Vorteilen

Antigua

Antigua Guatemala

Antigua liegt im zentralen Hochland von Guatemala und ist dramatisch von den drei Vulkanen Agua, Acatenango und Fuego eingerahmt. Als Guatemala eine spanische Kolonie war, war Antigua zudem auch Hauptstadt der Kolonie in Zentralamerika und war gleichbedeutend mit Metropolen wie Mexico City oder Lima.

Mit ihren kleinen Häusern, den Straßen aus Kopfsteinpflaster, über 30 Kirchen und dem Vulkan Agua vor der Nase gibt es hier viel zu bestaunen.

Acatenango Vulkan

Der Acatenango ist einer der höchsten Vulkane Mittelamerikas, fast 4000 Meter hoch. Er ist ein aktiver Vulkan, aber der letzte Ausbruch war 1972. Das Beste an der Vulkanbesteigung ist der Ausblick auf den nur wenige Kilometer entfernten Fuego. Gleich neben dem Acatenango befindet sich der Vulkan Fuego, wörtlich übersetzt der Feuervulkan. Dieser ist viel aktiver und spuckt alle 20 Minuten Asche, Gestein und Lava. Beide Vulkane liegen in der Nähe von Antigua und sind beliebt zum Klettern. Dieser ist das eigentliche Highlight, weil er regelmäßig und nicht wenig Lava spuckt. Besonders zum Sonnenuntergang und bei Nacht schön anzuschauen.

Tikal

Der Tikal Nationalpark erstreckt sich um die bedeutendste historische Maya-Stätte Guatemalas. Das gigantische Areal von über 50km² umfasst tausende antike Bauten sowie eine fantastische Tier- und Pflanzenwelt.

Die antike Mayastadt Tikal liegt in der Provinz Petén im nördlichen Guatemala und ist der wichtigste antike Schatz des Landes. Im 3. bis 9. Jahrhundert nach Christus, der klassischen Maya-Periode war sie von hoher Bedeutung für die Maya. Heute ist sie eine der größten und am besten erforschten Maya-Ruinenstätten und steht seit 1979 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.2

Lago de Atitlán

Im Westen von Guatamala-Stadt liegt der Lago de Atitlán in einem großen Krater, der sich bei der Explosion eines Vulkans bildete und ist einer der schönsten Orte in Guatemala. Die drei beeindruckenden Vulkane Tolimán, Atitlán und San Pedro umgeben den gut 130 km² großen See, er liegt auf 1,500 Metern über dem Meeresspiegel und seine größte Tiefe beträgt 341 Meter. Damit ist Atitlán der tiefste See in Zentralamerika. An seinen Ufern verstreut liegen verschiedene Dörfer, zwischen denen Busse und kleine Boote, sogenannte Lanchas, verkehren. Als wichtigster Ort gilt Panajachel, oder einfach Pana genannt, das Touristenzentrum am See.